Veröffentlicht am

Was tun gegen Hitze im Körper?

Jetzt wird es heiß! Der Sommer kommt mit Temperaturen über 30 Grad.
Da denkt man nicht an Ayurveda. Allerdings hat Ayurveda auch viele gute Tipps gegen Hitze.

Was tun gegen Hitze im Körper?
Der kühlende Stirnguss Takra Dhara ist nicht sehr bekannt. Was ist das: https://maveda.de/massage/der-stirn-oelguss-fuer-den-sommer-takra-dhara-2/1063/

Die gute Nachricht ist: jetzt gibt es auch kurzfristig die kühlende Kopfgussanwendung, die den Kopf klärt, lange nachwirkt und auf besondere Art das Nervensystem kühlt. Diese Anwendung ist auch sinnvoll, wenn man noch nie mit Ayurveda zu tun hatte oder wenn die Hitze nicht von außen kommt. Hitzewallungen oder ein ständig heißer Kopf ohne Fieber können auch Gründe sein, den Takra Dhara anzuwenden.

Zuviel Hitze im Körper bedeutet im Ayurveda, zu viel Hitze – Pitta zu haben. Deshalb ist hier auch die Ernährungsempfehlung gegeben, auf scharfe Nahrungsmittel zu verzichten, kein Eis zu essen und keine kalten Getränke zu sich zu nehmen. Warum? Der Körper muss bei dem Verzehr von kaltem den Körper wieder aufheizen. Das verbraucht Energie und hat den Effekt, dass es nach einer Weile noch heißer ist, als zuvor.

Würzig darf das Essen aber schon sein. Sonst leidet das Agni, das Verdauungsfeuer und es gibt im Sommer Verstopfung.
Also abschließend zu der Frage: Was tun gegen Hitze im Körper? wäre noch zu sagen, dass regelmäßige Abkühlung des Kopfes von Vorteil ist. Einfach die Haare nass machen, das kühlt auch schon etwas.

Der kühlende Kopfguß kann jetzt im Juni und Juli bei Maveda gebucht werden, einfach kurz schreiben an Maveda@gmx.de

 

Veröffentlicht am

Der Stirn-Ölguss für den Sommer – Takra Dhara

Sie kennen sicher den ayurvedische Öl-Stirnguss? Sehr gerne erlebt man einmal diese besondere Erfahrung der
Tiefenendspannung mit dem ayurvedische Öl-Stirnguss. Für die heiße Jahreszeit ist der kühlende Kopfguss mit medizinierter Buttermilch allerdings besser geeignet. Das Takra – die Buttermilch – in Zimmertemperatur fließt auf den Punkt des dritten Auges in einem fort, ohne das der Strahl pendelt.
Takra wird vorher mit wertvollen Kräutern mediziniert. Die Wirkung ist ganz anders als Shiro Dhara (Öl-Kopfguss).
Der ayurvedische Öl-Stirnguss Shiro Dhara führt in die Tiefenentspannung und in den Alpha-Zustand des Gehirns. Takra Dhara wirkt hingegen kühlend auf den gesamten kranialen Bereich, das zentrale Nervensystem und das Vegetativum.
Insofern ist Takra für Pittastörung (Hitze) geeignet und zeigt auch bei einer Kaphastörung (Erde-Wasser) gute Ergebnisse.
Takra regt den Geist an und klärt den Geist und die Sicht auf die Dinge in ungewohnter Form. Die Nebel des Geistes schwinden.

Die möglichen Termine sind in der Zeit von 10-19 Uhr:
06.07.
07.07.
09.07.
20.07.
(evtl. auch 14.07., 16.07., 17.07.)

Im Juli biete ich den “medizinierten Buttermilch-Kopfguss” an. Die Anwendung wird mit einer Teilkörpermassage kombiniert, dauert 75 min und kostet 69 €.

Es macht Sinn, sich frühzeitig anzumelden, da die Plätze immer schnell weg sind. Bitte nutzen Sie das Kontaktformular:
https://maveda.de/ayurveda-massage/